Salammbos Terrasse
nach Gustave Flaubert.
eine Skulptur von Bruce Krebs








Ich weiss wirklich nicht, wie mir die Idee zu dieser Plastik gekommen ist. Ich staune, wie meine Arbeit sich mit Flauberts Buch mit dem Titel "Salammbo" verbunden hat. Es stimmt immerhin, dass ich diesen Roman gelesen habe einige Wochen bevor ich dieses Projekt anfing.

Zuerst hatte ich die Vorstellung einer Figur und einer Schlange, einer grossen Schlange: Die erste Silhouette zeigt Salammbo aufrecht stehend, die Schlange um sie gerollt, aber dieses Paar vermittelte keinerlei Komplizität. Flaubert jedoch beschreibt Salammbo als junges Mädchen, das sich aufmerksam um die Gesundheit seiner Schlange kümmert.








Daraufhin habe ich über eine "Inszenierung" dieser beiden Darsteller nachgedacht. Dabei habe ich mir eine Art Turm mit einer Dachterrasse vorgestellt. Aber das war nicht ausreichend, ich wollte bald, dass diese Plastik von einem bestimmten Moment der Geschichte erzählte, um mir zu helfen, die Fassaden auszubauen.


Ich habe die Stelle aus Flauberts Roman gewählt, die vom Raub des Schleiers von Tanit, den Salammbo beschützt, erzählt: Zwei Männer, Mathos der Söldner, und Spendieus, einst Sklave, nicht so couragiert aber subtiler, gelangen durch das Kanalisationssystem Karthagos ins Innere der Stadt. Es ist Nacht. Sie schleichen an den schlafenden Wachen vorbei von Terrasse zu Terrasse, es gelingt ihnen, sich des heiligen Schleiers zu bemächtigen, der die Stadt beschützt... Das ist die Situation, in der Mathos und Salammbo zum erstenmal aufeinandertreffen...







Die vier Fassaden sind folgendermassen organisiert:
Archaische Fassade:
Wir entdecken Spendius, vorsichtig. Die Fassade ist nüchtern, fast archaisch. Ein Fries deutet ohne genauere Beschreibung die Gründungskriege Karthagos an. Zwei Gesichter von Kriegern befinden sich über diesem Fries, vergessene Helden vielleicht. Eine von zwei Säulen eingerahmte Türöffnung, zugemauert.Eine kleine runde Tür, an einen Abflussschacht erinnernd, die leicht offensteht...
Fassade des Stiers:
Mathos, wagemutiger, ist schon auf diesem Vorsprung angelangt. Er ist vor der Luke hergeschlichen, die für die Nacht geschlossen ist. Ich habe die Idee eines schlafenden Soldaten verworfen, ich finde die Gitterstäbe weniger anekdotisch. Diese Fassade ist schon weniger rustikal als die vorherige. Die Reliefs sind symbolhaltiger: Die Schlange und der Stier stehen einander gegenüber vor der Sonne im Hintergrund ...
Fassade des Tanzes:
Hier sind die Reliefs verspielter. Musikerinnen und Tänzerinnen besetzen das Hauptfries. Ein Taubenhaus überragt dieses Motiv. Unten beschwören die beiden Kampfelefanten die Schlachten um Karthago. (Salammbo ist eine Halbschwester Hannibals, der später wie sein Vater Hamilcar, durch Schlachten auf dem Elefantenrücken Berühmtheit erlangen wird...)
Fassade des Himmlischen:
Diese Fassade ist sehr symmetrisch. Salambo, geschützt vor einem Elefanten durch die himmlische Schlange. Ich habe den Schlangen Sterne eingraviert. Salammbo, einer lebenden Gottheit gleich, wird vom Volk verehrt. Sie trägt den Schleier von Tanit auf rituelle Art, (ganz anders als die Salammbo, die auf der Terrasse dargestellt ist).



Oben auf diesem Turm sorgt sich Salammbo um die Gesundheit ihrer Schlange. Ein Auszug aus dem Text von G. Flaubert:


"... Sie war von schwerster Unruhe aufgewühlt: ihre grosse Schlange, die schwarze Python, schmachtete dahin; und die Schlange war für die Karthager ein zugleich nationaler und besonderer Fetisch. Dem Glauben nach war sie ein Spross der Erde, weil sie aus deren Tiefen aufsteigt und keine Füsse benötigt, um sie zu durcheilen; ihre Fortbewegung erinnert an die Meanderungen der Flüsse, ihre Temperatur an die zähflüssigen Schatten der Antike, und der Orbit, den sie sich in den Schwanz beissend umschreibt, an das Zusammenwirken der Planeten..."

         Salammbo, Kapitel X.







Diese Plattform beherbergt ausser Salammbo und ihrer Python noch
ein sternenübersätes Bett, zwei Palmen und zwei Schalen mit Pflanzen.


Fassade des Stiers und Fassade des Tanzes.

Eine Art Rosarie begrenztz die hintere Seite der Terrasse.
Einige Stufen scheinen zu einer Erhöhung zu führen,
die von einem gewaltigen Elefantenkopf unterstützt wird...


Bronze
Länge : 22 cm , Tiefe : 25 cm, Höhe : 40 cm.



Wollen Sie

zurück zur Galerie?



----->
 
An Jahrhundert XIX, drei Skulpturwerkstatt bemächtigten sich des Themas von Salammbo...

Diese Skulptur von Theodor Fluß gegenwärtiges Mathos verliebtes verrücktes Salammbo Überraschung... festzustellen, daß Mathos der Söldner aus Bronze ist, und daß Salammbo nach den Versionen aus Marmor oder aus Elfenbein ist. Das Bein von Mathos ist gänzlich in Unausgewogenheit außerhalb des Sockels, was die Opposition der zwei Charaktere verstärken.
        (Museum von Orsay)


Diese Skulptur von Maurice Ferrary wird sehr illustriert. Salammbo, sinnenfreudig, anlehnt sich an einer Kolonne. Auf dem oberen Teil derselben (in Bronze) vier liegende werden Pferde skulptiert. Ein Mann wird in Schneider auf einem Mondhalbmond gesetzt. Eine Schlange (ihn auch aus Bronze), steigt von der Kolonne herab und verflicht Salammbo...
        (Museum von Liverpool)


Jean-Antoine-Marie Idrac hat sein Thema auf Salammbo und seiner Schlange nachgespurt. Die zwei sind aus Marmor. Überraschend ist das Stück die Schlange von Seite nicht sichtbar. Das macht noch zweideutiger den fragenden Blick von Salammbo...
        (Kunst Museum von Toulouse)



Bruce Krebs, Skulpturwerkstatt
9 ter rue Amelot, 17 000 La Rochelle,
Charente Maritime, Poitou-Charentes, Frankreich, Europa.
Um mir eine E-Mail zu senden:atelier.bruce.krebs@wanadoo.fr